FERRUM 06/2017

06 / 2017 18 SERVICE Viktorianische Klänge, die Nibelungen und ein Belznickel: Rheinland-Pfalz bietet viele wunderbare und vor allem vielfältige Weihnachtsmärkte. Wir stellen unsere Lieblings- Weihnachtsmärkte vor Es weihnachtet Freizeit 1 Nibelungen- Weihnacht Worms Wer kennt Brünhild und Kriemhild nicht, die sich vor den Toren des Doms um den Vortritt streiten und somit im „Nibelun- genlied“ das Unheil auslösen? Für ihren traditionellen Markt wollten die Worm- ser etwas ganz Besonderes. In diesem Jahr soll er zum ersten Mal im Zeichen des mittelalterlichen Epos stehen und mit Hagen-Glühwein, Siegfried-Spieß und Poetry-Slams über den Königin- nen-Streit Besucher von nah und fern anziehen. Schließlich sind die Nibelun- gen-Festspiele und das mittelalterliche Spectaculum bewährte Publikumsmag­ nete in der altehrwürdigen Stadt am Rhein. Die Jüngsten lädt eine Nibelun- gen-Weihnachtswerkstatt zum Basteln ein. Trotz Rittern und Walküren: Der Ni- kolaus kommt weiterhin. Beginn/Ende: 27. 11. 2017 bis 23. 12. 2017 Webseite: touristinfo-worms.de 2 ViktorianischerWeih- nachtsmarkt Saarburg Brexit oder nicht, hier wird auf traditio­ nell britische Art gefeiert. In der Kul- turgießerei, einem ehemaligen In- dustriegebäude, erklingen am dritten Adventswochenende wieder die „Jingle Bells“. Es gibt Punsch, Scones, Feuerzan- genbowle, Stände mit Schmuck, Mode und Antiquitäten und für die Seele Christ- mas Carols, Tanz und Musik. Die Mitwir- kenden sind in Kostüme der Dickens-Epo- che gekleidet, und auch die Besucher werden dazu ermuntert, es ihnen gleich- zutun. Die schönste Verkleidung wird in ei- nem Kostüm-Wettbewerb mit dem „Victo- rian-Steam-Award“ prämiert. Der Eintritt ist frei, der Erlös für einen guten Zweck. Beginn/Ende: 16. 12. 2017 und 17. 12. 2017 Webseite: ars-et-cultura.de 3 Mosel-Wein-Nachts- Markt Traben-Trarbach Auf dem Mosel-Wein-Nachts-Markt begibt man sich in die Unterwelt. Steile Treppen führen hinunter in einen riesigen Wein- keller. Die Gewölbe untertunneln fast die gesamte Altstadt und stammen teils aus dem 16. Jahrhundert. Zwischen gewaltigen Weinfässern präsentieren Kunsthandwer- ker und Aussteller ihre Waren. Neben dem traditionellen Weihnachtssortiment dürfen in der Moselstadt natürlich Produkte rund um Wein und Wellness nicht fehlen. Der Markt im Halbdunkel von „Vinotropolis“ ist bei jedem Wetter wohltemperiert und dau- ert sogar bis zum Neujahrstag. Beginn/Ende: 24. 11. 2017 bis 1. 1. 2018 an den Wochenenden und an Sonder- öffnungstagen wie Silvester Webseite: mosel-wein-nachts-markt.de

RkJQdWJsaXNoZXIy MTAzNjM5